Warum der Schwedische König schuld daran ist, dass ich Arzt geworten bin

Damals, so ca. kurz nach dem Abitur, bin ich mit einer Freundin nach Stockholm gefahren. Warum, weiß ich schon gar nicht mehr. Es war wohl so eine Art Wochenendausflug und ich war stolz, dass mein alter Benz die 1400 km mit (fast) einer Tankfüllung (Diesel) geschafft hatte.
Egal: Wir haben uns unter anderem auch das Schloß der Königs (Drottningholm) angeschaut. Es war Winter und ausser uns kein Mensch weit und breit. Damals wollte ich noch Fotograf werden und habe meine Kamera immer und überall dabei gehabt.
Irgendwann dann stand ich auf der Allee vor dem Schloß und wechselte gerade das Objektiv, als zwei BMW auf mich zu rollten. Kurz vor mir hielt einer der Wagen (um mich nicht zu überfahren) und am Steuer lächelte mich Carl-Gustav an. Ich war baff und trat zu Seite (höflich) und er König fuhr nach Hause. Die Kamera hatte ich in der einen, das Objektiv in der anderen Hand: Kein Foto!
Als ich die Geschichte Abends in der Jugendherberge erzählte, sagte einer der Zuhörer nur müde: ‚Na, Du bist ja ein schöner Fotograf!‘ –
Ich habe dann Medizin studiert!

Schreib als Erster einen Kommentar

Kommentar verfassen