Zeit totschlagen im Krankenhaus…

Kurzweil dank Internet…wenn man darauf wartet, dass es weiter geht.

In einem Krankenhaus ist nicht ständig Alarm und Lebensgefahr. Es gibt gerade an Wochenenden Zeiten, da sitzt man einfach nur und wartet. In meinem Fall bedeutet das Warten eigentlich immer, dass ich noch etwas zu operieren habe, der OP aber noch von den Kollegen anderer Abteilungen besetzt ist. Nachts und am Wochenende heisst es nämlich immer „Einer nach dem Anderen…!“. Oft sprechen wir uns untereinander ab und diskutieren, welcher Patient aus medizinischer Sicht als erstes operiert werden sollte. Als erstes sind natürlich immer die echten Notfälle dran: Babies die auf die Welt kommen sollten, aber nicht wollen, stehen immer auf Startplatz 1. Was danach kommt wird kollegial ausdiskutiert. Durchgebrochene Blinddärme kommen vor gebrochenen Knochen und die wiederum vor Leistenbrüchen.

Diese Wartezeit kann schon mal mehrere Stunden betragen. Man hat Glück, wenn man dann in der Nähe wohnt. Ich aber wohne ca. 40 Autominuten entfernt und muss einen großen Fluss überqueren. Da bleibe ich lieber in der Nähe und nutze die technische Infrastruktur. Facebook ist bei uns deaktiviert, steht also nicht zur Verfügung. Ich habe dennoch ein paar schöne Möglichkeiten entdeckt, auch ohne Facebook Kurzweil zu erzeugen:

Den Weg zum Flughafen finden

Auf MapCrunch unter „Options“ den „Stealth“ Modus einschalten, auf „Go“ klicken und dann den Weg zum nächsten Flughafen finden.

Wo bin ich?

Ein ähnliches Prinzip wie MapCruch findet sich auf „GeoGuessr„. Man landet per Zufallsgenerator irgendwo in der Welt und muss raten, wo man ist. Je genauer man den Standort errät, desto mehr Punkte kann man sammeln.

Zeitraffer

Verschiedene Gegenden der Welt aus dem Weltall im Zeitraffer. Erschreckend und schön: Timelapse

Tastaturschlagzeug:

Wirkliches Zeit totschlagen.

Wo bin ich? (vierte Dimension):

Hereistoday zeigt an, wo wir heute sind – in zeitlichen Dimensionen gesehen.

Wer bin ich?

Der „Akinator“ errät, wer man ist (oder vorgibt zu sein)

Nicht klicken!

Eine Webseite, auf der man ohne zu klicken weiter kommt. Im Gegenteil: Klicken ist verboten!

Das Beste von Youtube:

Diese Seite ist das Ende aller Produktivität: Wirklich, bestofyoutube.com lässt einen nicht mehr los. Da perforiert der Blinddarm, da Platzt die Eiterbeule bevor der Chirurg vom Dienst sich losreißen kann. Gar nicht erst anfangen!

Einfach schön:
Moodica

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.