15 Dinge die Normal werden, wenn Du im Krankenhaus arbeitest

Wer in einem Krankenhaus arbeitet, entwickelt manchmal eigenartige Verhaltensweisen. Dinge, die nirgendwo anders akzeptabel wären, werden zur Selbstverständlichkeit. Oft fällt es gar nicht auf, dass eine Angewohnheit vielleicht von der Norm abweicht, bis man mit Personen zu tun hat, die nicht in einem medizinischen Umfeld arbeiten. Bei einem Abendessen mit den Schwiegereltern kann es plötzlich sehr still werden, wenn man auf die Frage „Und, was hast Du denn so heute erlebt?“ wahrheitsgetreu antwortet und sich in Details verliert.

Hier eine kleine Auswahl von Dingen, die im normal sind, wenn man im Krankenhaus arbeitet:

  1. Deine Blase hat die Größe eines Medizinballs
  2. Du hast schon mal jemanden gefesselt und das war keine sexuelle Erfahrung
  3. Du glaubst, dass 50 % aller Leute einfach nur Sauerstoff verschwenden
  4. Du findest, dass Valium und Kontrazeptiva von Flugzeugen versprüht werden sollten
  5. Du glaubst, es sollte nicht jedem erlaubt sein, sich fortzupflanzen
  6. Du wirst abergläubisch, wenn jemand sagt „das wird eine ruhige Nacht!“
  7. Du wünscht Dir, dass Koffein i.v. angeboten wird
  8. Wenn Dich jemand nach dem Weg zu sehr eigenartigen Orten fragt, dann kannst Du ihm helfen
  9. Es macht Dir nichts aus, über das Abendessen zu reden während Du neben einer Leiche stehst
  10. Du hast schon mal jemanden untersucht und ihn gefragt „Welchen Wochentag haben wir heute“ ohne selber die Antwort zu kennen
  11. Du hast den Dienstag schon mal „mein Wochenende“ genannt
  12. Du findest es normal beim Mittagessen über abfaulende Beine zu reden
  13. Die Dummheit anderer Leute kannst Du komisch finden
  14. Du hast bei Anblick einer Dir fremden Person schon mal „schöne Venen!“ gedacht
  15. Du möchtest einen Volkshochschul-Kurs anbieten mit dem Titel „Wie ich mir Dinge in den Hintern schiebe und sie hinterher auch alleine wieder heraus bekomme“.

Schreib als Erster einen Kommentar

Kommentar verfassen